Wie kann man Strom sparen

Startseite > Stromsparen > Wie kann man Strom sparen

Wie kann man Strom sparen

Dienstag, 10. März 2009
In diesem Artikel beschreibe ich einige Maßnahmen, die ich getroffen habe, um in unserem Haushalt Strom zu sparen. Um Strom zu sparen, ist es mir wichtig, den Stromverbrauch im Haushalt zu kennen und zu wissen, wie viel Strom die einzelnen Geräte benötigen.

Achtung: Ich beschreibe in diesem Artikel lediglich die von mir durchgeführten Maßnahmen in unserem Haushalt. Die Beschreibung gibt dabei jeweils nur einen groben Überblick über jede Maßnahme. Die Beschreibung stellt keine Beratung und keine Handlungsanweisung für die Durchführung von Maßnahmen zum Stromsparen da!

Strom sparen durch Bestimmung und Auflistung der Stromverbraucher

Wenn ich Strom sparen will, dann ist es für mich wichtig, die elektrischen Geräte in unserem Haushalt zu bestimmen und einen Eindruck über deren Stromverbrauch zu bekommen. Ich habe eine Liste der Stromverbraucher in unserem Haushalt erstellt. In der Liste habe ich die Stromverbraucher in die Kategorien Elektrogroßgeräte, Elektrokleingeräte, Heizung, Lampen, PC und Peripherie, Unterhaltungselektronik, Werkzeuge und Sonstige unterteilt. Den Stromverbrauch einiger Stromverbraucher habe ich ermittelt.

Strom sparen durch Bestimmung des Stromverbrauchs

Um Strom zu sparen, ist es mir wichtig, den Stromverbrauch in unserem Haushalt zu kennen. Dazu notiere ich regelmäßig, möglichst am Monatsende, die Zählerstände von unserem Stromzähler in eine Liste. Anhand der Liste vergleiche ich den Stromverbrauch von Monat zu Monat.

Ich habe den Stromverbrauch von vielen elektrischen Geräten in unserem Haushalt gemessen. Die Messung vom Stromverbrauch erfolgte mit einem Strommessgerät. Um eine Messung durchzuführen, wurden das Strommessgerät in eine geeignete Steckdose und der Netzstecker des entsprechenden Gerätes in die Buchse des Strommessgerätes gesteckt. Die ermittelten Werte habe ich in eine Tabelle eingetragen.

Strom sparen durch Vermeidung von unnötigem Stromverbrauch

Viele elektrische Geräte haben auch dann einen Stromverbrauch, wenn sie nicht in Benutzung sind. Man steckt den Netzstecker in eine Steckdose und schon besteht ein Stromverbrauch, auch wenn das Gerät scheinbar ausgeschaltet ist. Einige Geräte können in einem Standby-Betrieb arbeiten, sie befinden sich dann in Betriebsbereitschaft. Im Standby-Betrieb kann ein nicht unerheblicher Stromverbrauch bestehen.

Diese Betriebsbereitschaft kann sinnvoll sein, wenn z.B. ein Aufnahmegerät für eine Aufnahme programmiert wurde. Handelt es sich jedoch um eine reine Komfortfunktion, um z.B. das Gerät mit der Fernbedienung einschalten zu können, kann ich darauf verzichten und somit Strom sparen.

Wie kann man Strom sparen: Wir haben viele Geräte über schaltbare Steckdosenleisten und über schaltbare Einzelsteckdosen an das Stromnetz angeschlossen. Wenn ein Gerät nicht benötigt wird, dann schalten wir es mit dem entsprechenden Schalter ab.

Strom sparen durch Verwendung einer schaltbaren Steckdosenleiste

Wie kann man Strom sparen: Wir verbinden immer nur die Geräte mit dem Stromnetz, die wir zurzeit gerade benötigen.

Wir haben unsere Geräte der Unterhaltungselektronik (Fernseher, DVD Recorder, Digitalen Satelliten Receiver, Sound-System und Audio-Video Surround Receiver), über einen so genannten "Power Manager" an das Stromnetz angeschlossen. Der "Power Manager" hat auf seiner Rückseite sieben Steckdosen. Jede dieser Steckdosen ist von der Vorderseite des Gerätes über einen Schalter einzeln schaltbar. Mit dem "Power Manager" können wir jedes an ihn angeschlossene Geräte einzeln mit dem Stromnetz verbinden oder von diesem trennen.

Unser PC und seine Peripherie (Drucker, Monitor, Soundsystem) sind über eine schaltbare Steckdosenleiste angeschlossen. Wenn die Geräte nicht genutzt werden, dann schalten wir die Steckdosenleiste ab und können so Strom sparen.

Strom sparen durch Steckernetzteile vom Netz nehmen

Einige der in unserem Haushalt genutzten Geräte verwenden Steckernetzteile. Dazu zählen Telefon, Router, die elektronische Dartscheibe, das Akkuladegerät und das Ladegerät fürs Handy. Solche Steckernetzteile verbrauchen oft auch dann Strom, wenn keine Geräte angeschlossen sind oder wenn die Geräte zwar angeschlossen, aber ausgeschaltet sind. Das Steckernetzteil des Routers ist über eine schaltbare Steckdose an das Stromnetz angeschlossen. Das Steckernetzteil des Telefons ist ständig am Netz angeschlossen, denn hier ist ein Anrufbeantworter integriert und der soll in ständiger Betriebsbereitschaft sein. Die anderen Steckernetzteile stecken wir nur bei Bedarf in eine Steckdose.

Strom sparen beim Waschen mit der Waschmaschine

Wie kann man Strom sparen: Unsere Waschmaschine kann mit Warmwasser versorgt werden. Dazu ist sie, über eine Mischbatterie, an der Kalt- und Warmwasserversorgung angeschlossen. Durch die Verwendung einer Mischbatterie erfordert die Waschmaschine keine getrennten Anschlüsse für Kalt- und Warmwasser. Durch den Anschluss an Warmwasser braucht die Waschmaschine das zugeführte Wasser kaum noch selbst aufzuheizen. So lässt sich Strom sparen. Der Waschvorgang hat sich verkürzt, da die Waschmaschine das Wasser nicht mehr selbst erwärmen muss.

Durch die volle Ausnutzung der Füllmenge (des Fassungsvermögens) können wir Strom sparen.

Wir verzichten fast immer auf die Vorwäsche. Dadurch können wir eine Menge Strom und Wasser sparen.

Unsere Waschmaschine hat eine hohe Schleuderdrehzahl von 1.400 U/min.

Strom sparen bei der Nutzung vom Geschirrspüler

Wie kann man Strom sparen: Unser Geschirrspüler ist an Warmwasser angeschlossen. Wir beladen den Geschirrspüler immer voll.

Strom sparen durch Nutzung eines Induktionsherd (Induktionskochfeld und Backofen)

Wie kann man Strom sparen: Wir nutzen einen Herd mit Induktionskochfeld. Bei einem Induktionskochfeld ist die Anpassung der Topfgröße an die Kochfeldgröße unkompliziert. Da die Wärme im Topf selbst erzeugt wird, kann die Topfgröße auch kleiner als die Größe des Induktionsfelds sein.

Wir nutzen unseren Backofen, z.B. beim aufbacken von Brötchen, auch während der Aufwärmphase.

Wir nutzen die Umluftfunktion unseres Backofens für die meisten Zubereitungen wie z.B. Aufläufe, Pizza, Geflügel und zum Backen. Dadurch sparen wir Zeit und Strom, denn die Backtemperatur kann niedriger als ohne Umluftfunktion eingestellt werden.

Wir benutzen beim Kochen meistens die Töpfe mit Deckel, weil der Kochvorgang ohne Deckel länger dauert, und somit mehr Strom verbraucht.

Strom sparen durch Kühlschrank ohne Gefrierfach und Kontrolle der Temperatur

Wie kann man Strom sparen: Unser Kühlschrank hat kein Gefrierfach. Wir haben den Kühlschrank so eingestellt, dass die Temperatur in seinem Inneren ca. 7 Grad Celsius beträgt. Die Temperatur kontrollieren wir ab und zu und stellen den Kühlschrank ggf. anders ein.

Strom sparen durch Benutzung einer Gefriertruhe statt eines Gefrierschranks

Wie kann man Strom sparen: Wir verwenden keinen Gefrierschrank, sondern eine kleine Gefriertruhe. Die Gefriertruhe hat die Energieeffizienzklasse A+. Wir öffnen die Gefriertruhe nur selten, alles ist übersichtlich eingeordnet, wir füllen keine heißen oder warmen Speisen ein. Wir haben ein Thermometer in die Gefriertruhe gelegt und kontrollieren gelegentlich die Temperatur in der Gefriertruhe. Wir haben die Gefriertruhe so eingestellt, dass die Temperatur in ihrem Inneren ca. minus 18 Grad Celsius beträgt.

Strom sparen durch sinnvollen Umgang mit der Beleuchtung

Wir verwenden in vielen Leuchten Energiesparlampen.

Wir schalten das Licht nur dann ein, wenn wir es tatsächlich benötigen.

Wir haben die Anzahl der Lampen in unserem Haushalt verringert.

Wir nutzen zwei, mit Energiesparlampen bestückte, Deckenfluter.

Die an unserem Haus angebrachte Außenbeleuchtung wird über Bewegungsmelder geschaltet.

Die Lampen in unseren Fluren werden über Bewegungsmelder geschaltet.