Stromverbrauch PC analysieren und verringern

Startseite > Stromsparen > Stromverbrauch PC analysieren und verringern

Stromverbrauch PC analysieren und verringern

Sonntag, 15. März 2009
Ich habe im Juli 2008 einen neuen PC in Betrieb genommen. Der PC und seine externen Komponenten haben einen nicht belanglosen Stromverbrauch. Diesen Stromverbrauch habe ich gemessen und mir Gedanken gemacht, wie ich den Stromverbrauch PC verringern kann.

Dazu habe ich eine Aufstellung der Komponenten von meinem PC System erstellt. Dann habe ich den Stromverbrauch vom PC und seinen Komponenten gemessen. Ich habe den Stromverbrauch vom PC und seiner Komponenten sowohl in eingeschaltetem, als auch im ausgeschalteten Zustand gemessen. Die Stromverbrauch Messung erfolgte mit einem Strommessgerät (Energiekostenmonitor).

Mein PC und seine externen Komponenten

Mein PC beinhaltet in seinem Gehäuse ein Mainboard, Prozessor INTEL Core™2Duo E6420 CPU mit 2.13 GHz, Grafikkarte onboard, Soundkarte onboard, 2 GB Arbeitsspeicher (2 Riegel DDR2 PC-6400 800 CL5), Festplatte 335 GB, DVD-Brenner und Floppy.

Bei den externen PC Komponenten handelt es sich um 19" TFT-Monitor, Maus, Tastatur, Router/Modem, Switch, USB-Scanner mit Spannungsversorgung über USB-Kabel, 2,5" USB-Festplatte mit Spannungsversorgung über USB-Kabel, USB-Kartenleser, Laserdrucker und Sound-System,

Stromverbrauch PC messen

Den Stromverbrauch PC habe ich mit einem Strommessgerät gemessen. Hierbei handelt es sich um ein Messgerät, welches man zwischen Steckdose und dem zu messenden Gerät stecken kann. Das Strommessgerät habe ich für die einzelnen Messungen zwischen Steckdose und der entsprechenden PC Komponente gesteckt.

Den PC Stromverbrauch habe ich sowohl im eingeschalteten, als auch im ausgeschalteten Zustand vom PC und seiner Komponenten gemessen.

Stromverbrauch PC im eingeschalteten Zustand

Der von mir gemessene Stromverbrauch vom PC und seiner Komponenten habe ich in der nachfolgenden Tabelle dargestellt. Gemessen habe ich die Leistungsaufnahme und den Stromverbrauch innerhalb von einer Stunde. Aufgrund einer angenommenen Betriebszeit habe ich dann den ungefähren Stromverbrauch für ein Jahr berechnet.

Wenn alle Komponenten eingeschaltet sind, ergibt sich ein Stromverbrauch von ca. 0,116 kWh in einer Stunde. Hochgerechnet auf ein Jahr (Angenommene Betriebszeit von 6 Stunden am Tag) ergibt dass einen Stromverbrauch von ca. 254 kWh.

Stromverbrauch PC im ausgeschaltetem Zustand

Einige PC Komponenten hatten im ausgeschalteten Zustand, obwohl sie direkt am Gerät ausgeschaltet wurden, einen Stromverbrauch. Sie sind demnach nicht wirklich vom Stromnetz getrennt. Das Sound System hatte im ausgeschalteten Zustand eine Leistungsaufnahme von ca. 5,0 W. Der PC hatte im heruntergefahrenen Zustand eine Leistungsaufnahme von ca. 4,0 W.

Modem/Router und Switch haben keinen Schalter und haben solange einen Stromverbrauch, wie sie am Stromnetz angeschlossen sind.

Monitor und Laserdrucker hatten im ausgeschalteten Zustand keinen messbaren Stromverbrauch.

Stromverbrauch PC verringern

Grundsätzlich verringere ich den Stromverbrauch PC dadurch, dass ich den PC und seine Komponenten immer nur dann eingeschaltet lasse, wenn ich sie auch tatsächlich benötige.

Wenn ich am PC arbeite, benötige ich viele Komponenten meines PC-Systems nicht ständig oder auch nur manchmal. Deshalb schalte ich einzelne Komponenten nur bei Bedarf ein. Einige der von mir verwendeten PC Komponenten haben gar keinen Schalter, dazu zählen Router/Modem, USB-Hub und Switch. Einige PC Komponenten haben zwar einen Schalter, aber sie haben auch im ausgeschalteten Zustand einen Stromverbrauch, dazu zählen das Sound-System und der PC selbst.

Ich habe einige PC Komponenten über spezielle Stecker mit schaltbarer Steckdose an das Stromnetz angeschlossen. Diese schaltbaren Steckdosen haben einen Netzschalter, der im eingeschalteten Zustand beleuchtet ist. Über diese Netzschalter kann ich die PC Komponenten einzeln ein- und ausschalten. Zu den PC Komponenten, die ich über eine schaltbare Steckdose an das Stromnetz angeschlossen habe, zählen: Modem/Router, USB-Hub, Switch, Soundsystem und Laserdrucker. Diese Geräte schalte ich nur während der Zeit an, in der ich sie tatsächlich benötigte.

Auch den TFT Monitor benötige ich nicht immer. Manches Mal erledigt der PC Aufgaben, während derer ich nicht am Bildschirm sitzen muss. Dann schalte ich den Bildschirm ab.

Wenn ich den PC für eine kürzere Zeit, z.B. eine viertel oder eine halbe Stunde, nicht benötigte, dann fahre ich ihn in den Standbymodus oder in den Ruhezustand herunter. Das Herunterfahren in den Ruhezustand dauert bei diesem PC nur ca. 10 Sekunden. Das Starten aus dem Ruhezustand habe ich mit 22 Sekunden gemessen.

Wenn ich den PC längere Zeit nicht benötige, dann fahre ich ihn komplett herunter und trenne ihn anschließend vollständig vom Netz.

Einige externe Komponenten werden ausschließlich über eine USB-Verbindung an meinen PC angeschlossen, sie benötigen keine zusätzliche Spannungsversorgung. Dazu gehören der USB-Scanner und die externe 2,5" USB-Festplatte. Diese Komponenten verbinde ich nur dann, über ein USB-Kabel, mit meinem PC, wenn ich sie gerade benötige.